Angepinnt Vorsorgeuntersuchungen: U1 - U11

  • Vorsorgeuntersuchungen: U1 - U11


    U1 - Tag der Geburt



    Hierbei wird der klinische Zustand des Neugeborenen mithilfe des Apgar-Score beurteilt. Bewertet wird anhand folgender Kriterien:
    Herzfrequenz, Atemanstrengung, Reflexe, Muskeltonus, und (Haut-)Farbe.
    Die optimale Punktzahl liegt bei einem gesunden Baby zwischen 9-10 Punkten; bei 5-8 Punkten gilt das Baby als gefährdet und unter
    5 Punkten befindet es sich im lebensbedrohlichen Zustand.


    U2 - 3.-10. Lebenstag



    Wird meist in der Klinik durchgeführt.
    Beurteilung von: Haut, Organen, Geschlechtsstellen; Blutabnahme zur Überprüfung von Stoffwechsel und Hormonen. Seit 2008
    beinhaltet die U2 auch einen Hörtest, der möglichen Schäden vorbeugen soll.


    U3 - 4.-5. Woche



    Überprüfung von Körperfunktionen, Hörvermögen und Ultraschall zum Ausschluss eines Hüftleidens


    U4 (3.-4. Monat) // U5 (6.-7. Monat) // U6 (10.-12. Monat) // U7 (1.-2. Lebensjahr)



    Im Zeitraum von U4 bis U7 wird das Kind auf eine zeitgerechte körperliche Entwicklung hin überprüft; Zudem sind Impfungen von zentraler
    Bedeutung, wie beispielsweise gegen Tetanus, Meningitis, Maser-Mumps-Röteln (MMR), Rotarviren, usw. . Hier sollte der Rat vom
    Kinderarzt eingeholt werden, wenn Unsicherheiten entstehen.


    U7a - 3. Lebensjahr



    Überprüfung von:
    Möglichen Allergien, zeitgerechter Entwicklung (körperlich, sprachlich sowie vom Verhalten), Übergewicht, Zahn-, Mund- und Kieferkontrolle


    U8 - 4. Lebensjahr



    Bei der U8 geht es um Untersuchung von Beweglichkeit, Koordination, Reflexe, Muskelkraft, Aussprache und den Zahnstatus


    U9 - 5. Lebensjahr



    Die U9 findet im Jahr der Einschulung statt. Getestet werden:
    Grob-und Feinmotorik, Sprachverständnis, Hör-und Sehvermögen


    U10 - 7.-8. Lebensjahr



    Erkennen von Entwicklungsstörungen, der motorischen Fähigkeiten und Verhaltensstörungen


    U11 - 9.-10. Lebensjahr



    Hier wird überprüft:
    Schulleistungsstörungen, Sozialisations-und Verhaltensstörungen, Zahn-Mund-und Kieferentwicklung, Medienverhalten (-> Hinweis auf
    Bewegungs-und Sportförderung oder auch Ernährungsberatung)




    Zusatz:


    J1 - 13.-15. Lebensjahr



    Wichtig in dieser Untersuchung sind: Impfstatus, Blutdruck, familiäre und schulische Situation, Motorik, Pubertät und Sexualverhalten,
    Haltungsstörungen


    J2 - 17.-18. Lebensjahr



    Pubertäts- und Sexualitätsstörungen, Haltungsstörungen, Kropfbildung, Diabetes-Vorsorge, Sozialisations-und Verhaltensstörung,
    unterstützende Begleitung bei der Berufswahl



    Wenn aus Liebe ein Leben entsteht,
    bekommt das Glück einen Namen.

    <3